ChipKarteEinführenDurch die Einführung einer Gesundheits-Chipkarte können wir eine bessere Gesundheitsversorgung für Flüchtlinge sichern. Wir wollen das,  nun muss nur noch der Gesundheitssenator handeln!

„Die SPD hat dies bereits im Februar 2015 beschlossen, seitdem prüft der Gesundheitssenator. Jetzt muss gehandelt werden – zügig brauchen wir die Chipkarte für Flüchtlinge!“, so Thomas Isenberg, gesundheitspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus.

Und auch andere Verbesserungen sind nötig – die Situation ist derzeit völlig inakzeptabel.

Eine humane und bessere Gesundheitsversorgung von Flüchtlingen in Berlin ist nötig.

Lesen Sie hier Details.