Bildschirmfoto 2017-05-15 um 17.41.46Thomas Isenberg, der Berliner Abgeordnete für Moabit, das Hansaviertel sowie Tiergarten Süd und gesundheitspolitische Sprecher der SPD-Fraktion, veranstaltet am Mittwoch, 14. Juni 2017 wieder einen Stadtteiltag. Unter dem Titel „Erfolge und Perspektiven nach einem halben Jahr rot-rot-grüner Regierungskoalition in Berlin“ lädt er alle interessierten Bürgerinnen und Bürgern seines Wahlkreises dazu sehr herzlich ein.
Tagsüber werden Sie Thomas Isenberg bei Infoständen in Ihrem Kiez antreffen können. Am Abend dann, im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung, ab 19:30 Uhr im Rathaus Tiergarten, steht er Ihnen gemeinsam mit Raed Saleh, dem Vorsitzenden der Berliner SPD-Abgeordnetenhausfraktion sowie Dr. Maja Lasic, der bildungspolitischen Sprecherin der Fraktion, sehr gerne Rede und Antwort.
Nutzen Sie diese gute Gelegenheit, mit den drei sozialdemokratischen Landespolitikern die ersten Erfolge von R2G zu diskutieren, aber auch weitere notwendige Schritte und Maßnahmen zu erörtern, die Berlin politisch voranbringen sollen.

7JHP4618Im September 2011 ist Thomas Isenberg für Moabit, das Hansaviertel und Tiergarten Süd direkt in das Berliner Abgeordnetenaus gewählt worden. Dort ist er der gesundheitspolitische Sprecher der SPD-Fraktion.

Andere Themen liegen ihm aber ebenso sehr am Herzen: „Schulen müssen Häuser des Lebens und Lernens sein!“ Dieses Motto verweist auf den Schwerpunkt seiner aktuellen Stadtteilwoche vom 15. bis 21. Juni 2015.

Themenfoto mit den Tiergartener Abgeordneten in der ArminiushalleEINLADUNG ZUM DIALOG: Notunterkünfte und Flüchtlingsheime in Berlin und im Kiez                   Mittwoch, 23. Juli 2014, 18 – 20 Uhr
Bürgerbüro Arminiusmarkthalle
Arminiusstr. 2-4, 10551 Berlin       

Die beiden Moabiter Mitglieder des Berliner Abgeordnetenhauses, İlkin Özışık und Thomas Isenberg möchten gemeinsam mit Ihnen diskutieren, vor welchen Herausforderungen die Berliner Stadtgesellschaft in Hinblick auf die steigende Zahl an Flüchtlingen steht. Darüber hinaus: Wie sind die aktuellen Zahlen und Trends? Welche rechtlichen Rahmenbedingungen gibt es? Wo liegen Handlungsmöglichkeiten auf kommunaler Ebene? Außerdem: Wie kann eine menschenwürdige Bleibe und Teilhabe gewährleistet werden? Welche aktuellen Probleme gibt es, auch in Notunterkünften und Flüchtlingsheimen? Und wie ist Hilfe möglich, sowohl staatlicherseits als auch seitens engagierter Bürgerinnen und Bürger?

Gemeinsam mit SPD-Abteilungen in Moabit appelliert Thomas Isenberg an die BVV-Fraktion in Mitte, die Hansabücherei zu erhalten. Die SPD vor Ort und Thomas Isenberg haben dazu auch die Online-Petition gezeichnet.

Thomas Isenberg, Mitglied des Abgeordnetenhauses für Moabit/Tiergarten dazu: “Die Hansabibliothek ist wichtig für die Menschen im Kiez. Auch ich möchte, dass weiter bestehen bleibt.”